< Pfadfinden auf dem Ökumenischen Kirchentag

Diözesanes Sommerlager: Entscheidung

22.04.2020

Liebe Gruppenkinder, Gruppenleiter*innen und Stammesvorstände,

in den letzten Tagen und Wochen ist viel passiert. Durch das Coronavirus COVID-19 mussten wir Alle unseren gewohnten Alltag neu ordnen. Das gesellschaftliche Leben ist stark eingeschränkt. 

Für den Stammesalltag und die Gruppenstunden mussten neue Wege gefunden werden. Eins jedoch bleibt – die Sehnsucht nach Lagerfeuer in großer Runde und das Übernachten im Zelt.

Auch wenn es bis zu unserem diözesanen Sommerlager noch eine Weile hin ist, so haben wir uns bereits jetzt dazu entschieden, unser diesjähriges Sommerlager um ein Jahr zu verschieben. Wir freuen uns euch am 16. August 2021 zur Weltreise des DPSG DV Limburg begrüßen zu dürfen.

Es gibt viele Gründe gegen aber auch für die Durchführung des DSL 2020. Aufgrund der aktuellen Situation halten wir eine Verschiebung für die einzig richtige Entscheidung. Wir können ein Sommerlager mit 600 Pfadfinder*innen derzeit nicht verantworten.

Uns ist bewusst, dass ihr euch auf das DSL gefreut habt und diese Entscheidung sicherlich bedauert. Uns als Vorstand, den Koordinatoren und Mitgliedern der Arbeitsgruppen geht es genauso. Bislang wurde viel Herzblut in die Vorbereitungen gesteckt. Umso mehr freut es uns, dass wir auch im nächsten Jahr in Großzerlang zu Gast sein und euch dort ein unvergessliches Sommerlager bieten dürfen.

Tragt euch schon jetzt den 16. bis 28. August 2021 dick in eure Kalender ein. Die bisherigen Anmeldungen werden wir für 2021 nicht berücksichtigen und bereits überwiesene Lagerbeiträge zurückzahlen. Durch die Verschiebung ins Jahr 2021 entstehen euch keine Kosten!

Zur ausführlichen Stellungnahme des Diözesanvorstandes