Tipp 7: Live – Gruppenstunde durchführen

Eine wirklich charmante Idee: Zur Gruppenstundenzeit einfach eine Live – Gruppenstunde durchführen! Je nach Altersstufe braucht es dazu aber ein individuelles Konzept, damit auch wirklich alle teilhaben und ein schönes Erlebnis haben können. Nutzt dafür am Anfang die Einfachste Lösung, es sei denn ihr seid ein völliger Nerd und habt Lust euch so richtig reinzufuchsen. Besser ist aber, lieber simpel anzufangen und beim nächsten Mal digital vielleicht ein bisschen aufzustocken.

Wir sind nicht die Einzigen, die sich zu diesem Thema Gedanken machen und das ist auch gut so! Interessante Artikel dazu findet ihr hier:

Hier sind unsere Ideen für die Stufen, die Ideen gelten jeweils auch für die nächst höhere Altersstufe

Biber

Unsere wundervolle Vorgruppe, die Biber, freuen sich sicher über eine Videobotschaft! Grüßt eure Biber und lasst sie eine kleine Aufgabe erledigen oder singt ein Lied, dass ihr auch schon in der Gruppenstunde gesungen habt. Das fühlt sich für euch vor der Kamera zwar vielleicht merkwürdig an, aber eure Gruppenkinder freuen sich sicher und singen zuhause mit!

Wölflinge

Für Wölflinge gibt es eine tolle Gruppenstunde, die bereits ausgearbeitet ist und als PDF – Dokument zur Gruppenstundenzeit verschickt werden kann. Auch hier kann man Eltern um „Beweise“ (z.B. Fotos) bitten und so auch Rückmeldungen erhalten, welche Wölflinge Spaß an den Ideen hatten.

Natürlich bietet sich der Versand von kleinen und großen Aufgaben auch besonders zur Gruppenstundenzeit an. Das ist zwar nicht ganz Live, aber dennoch schön!

Was wir noch nicht ausprobiert haben, aber eine lustige Idee ist: Telefonketten – Stille – Post!

Jungpfadfinder*innen

Jungpfadfinder*innen haben oft schon ein eigenes Smartphone, bzw. dürfen zuhause einen Computer nutzen. Deshalb bietet sich hier ein einfaches Chatprogramm an um mit allen ins Gespräch zu kommen. Am besten kündigt man das den Eltern frühzeitig an, damit auch alle dabei sein können. Die meisten Messengerdienste wie WhatsApp, Telegram und Co. gilt ein Mindestalter von 13 oder sogar 16 Jahre, denn immer wenn Internetanbieter personenbezogene Daten von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren verarbeiten wollen, müssen sie die Einwilligung der Erziehungsberechtigten einholen - ihr solltet also gut abwägen, was ihr nutzen wollt. Ein guter Artikel dazu findet ihr unter https://www.klicksafe.de/mindestalter/ 

Wie läuft eine Gruppenstunde im Chat ab?

  • Anfangsrunde / Wie geht es euch gerade

Danach könnt ihr ein kleines Spiel spielen, zum Beispiel

  • Black Stories spielen
  • Stadt, Land, Fluss entweder mit Zettel und Stift, geht aber auch online!
  • Assoziationsspiel – Ihr einigt euch auf eine Reihenfolge, dann nennt die Startperson ein Wort oder einen Satz, nächste Person assoziiert dazu ein nächstes Wort/ einen nächsten Satz. Pro-Version: Sätze müssen sich reimen.
  • Fotos raten – Eine Person schickt ein Bild rum, die anderen raten, welches Märchen/ Geschichte/ Person damit gemeint sein könnte
  • Liedtitel in Emojis verpacken. Die anderen schicken per PN Lösungsvorschläge an den*die Gruppenleiter*in. Wer in einer bestimmten Zeit richtig rät, hat gewonnen.
  • Grimassen-Wettbewerb

Am Ende könnt ihr noch zusammen überlegen, was ihr in der nächsten Live - Gruppenstunde zusammen machen wollte und euch dann mit einem Gruß verabschieden.

Auch für Jupfis gibt es eine ausgearbeitete Gruppenstunde für Zuhause! Nicht Live, aber mega schön!

Pfadfinder*innen

Mit Pfadis kann man sogar schon eine Video - Gruppenstunde durchführen! Das ist sicher aufregend! Wir empfehlen dafür Jitsi (super unkompliziert und über den Link sehr gut zu erreichen) oder da bei vielen Pfadis schon vorhanden, Discord. Es hilft die Redeparts kurz zu halten und schnell zur Sache zu kommen.

So könnte eure Gruppenstunde ablaufen:

  • "Wie gehts mir" - Runde (mit Ausprache zur Corona Situation)
  • Ideensammlung für die nächsten Wochen
  • Erfindung einer Challenge für die kommenden Wochen (mehr dazu unten)
  • Eine Runde Lieder - Emoji raten oder eines der Spiele, die wir bereits bei den Jupfis genannt haben
  • eine Runde Scrabble
  • Aufgabenverteilung für die kommende Woche und Konkretisierung der Challenge
  • Abschlusskreis, den kann man auch vor der Kamera machen, fühlt sich vielleicht merkwürdig an, aber ist trotzdem schön!

Zur Challenge:
Pfadis lieben Challenges! Warum nicht eine Challenge erfinden mit der die Pfadis bis nach den Osterferien Punkte sammeln können. Zum Beispiel:

  • während der Gruppenstunde durch verschiedene Spiele von der Liste
  • in einer Tageschallenge z.B. durch ein Liederrätsel in der Telegram/WhatsApp - Gruppe, alle die es erraten bekommen einen Punkt
  • durch eine Wochenchallenge, z.B. durch Erfüllen von großen Aufgaben oder Aufgaben im Rahmen der Jahresaktion

 

Rover*innen

Mit Rover*innen lässt sich jedes der unten genannten Tools nutzen, auch wenn ihr auch dabei den Datenschutz nicht außer Acht lassen solltet ;) - Das Programm Discord ist datenschutzrechtlich leider unterirdisch, aber bei vielen Rover*innen bereits installiert und bequem nutzbar. Welches Tool ihr benutzt solltet ihr auf jeden Fall gut abwägen.

Neben den vielen Ideen, die bereits genannt wurden, kommt Rover*innen sicher unsere Tipps zur Koordination von Projektgruppen zur Gute, denn viele Roverrunden arbeiten in Projekten und diese Arbeit sollte unbedingt weitergehen!

Was wir aber auch noch als großen Spaß empfehlen können:

Und nicht vergessen - Auch hier geben Anfangs - und Abschlusskreis große Sicherheit!

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Tools:

Telefonkonferenzen

  •  Meetgreen
    Absolute Empfehlung, da super einfach zu bedienen. Aktuell wohl öfter überlastet.

 

Videokonferenz - Tools (auch für Telefonkonferenzen nutzbar)

  • Cisco Webex Teams - Der Admin braucht einen Benutzeraccount, alle Anderen brauchen keinen Account. Einwahl nur über Telefon ist ebenfalls möglich! Aktuell leider auch überlastet
  • Lifesize - Bis zu 25 Personen können sich in Lifesize über den Browser, die Desktop-App (Windows, Mac) oder die Mobile-App (iOS, Android) zu Videokonferenzen zusammenschalten allerdings ist das Anlegen eines Benutzeraccounts nötig.
  • https://meet.jit.si Gutes kostenfreies Tool, allerdings leider nur mit dem Browser Chrome nutzbar. Dann aber auch telefonische Einwahl möglich
  • Teamviewer - Aus Deutschland kommt die Fernzugriff- und Fernwartungssoftware Teamviewer, in der ebenfalls Videokonferenzen möglich sind. Aktuell lässt es die Firma derzeit zu, dass man die Version für Privatanwender auch beruflich nutzt.

 

Telefon- / Videochat + Collaboration

 Für alle, die digitale Zusammenarbeit noch größer Denken wollen

  • Remotely - Daten liegen auf europäischen Servern ist bis zum 1.7. aufgrund der Corona – Krise kostenlos nutzbar. Darin enthalten sind neben einem Textverarbeitungsprogramm, einer Präsentations- sowie einer Tabellenkalkulationssoftware unter anderem auch mehrere Projektmanagement-Tools und ein Videochat. Sehr gutes Tool!!
  • Mikrosoft Teams - sehr gutes Tool, in der kostenfreien Version aber leider mit Servern in Amerika. Mit Office 365 – Lizenzen auch mit deutschem Server nutzbar. Office 365 – Lizenzen gibt es kostenfrei für Non – profit – Organisationen (das sind wir als Pfadfinder*innen!) unter stifter-helfen.de 
  • Pronto - Neben Video-Gruppenchats können über die Software auch Dateien und Aufgaben geteilt werden, ein Tool zum digitalen Lernen, dass in der nächsten Zeit kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Liegt allerdings auf amerikanischen Servern.
  • Discord - Eigentlich ein Sprach- und Textchat, der vor allem unter Gamern sehr beliebt ist. Vom Aufbau her ähnelt das Gratis-Programm dem Kommunikationstool Slack und ist sowohl am Desktop als auch mobil nutzbar. Zusätzlich können Discord-Nutzer über die App ihren Bildschirm oder einzelne Anwendungen livestreamen. Als Reaktion auf die Pandemie hat das Unternehmen das Limit auf bis zu 50 gleichzeitige Zuschauer erhöht. Der Datenschutz ist aber wohl kastastrophal =(